Juri Andruchowytsch

(c) Ekko von Schwichow

Juri Andruchowytsch, geboren 1960 in Iwano-Frankiwsk/Westukraine, dem früheren galizischen Stanislau, studierte Journalistik und begann als Lyriker. Außerdem veröffentlichte er Essays und Romane. Andruchowytsch ist einer der bekanntesten europäischen Autoren der Gegenwart, sein Werk erscheint in 20 Sprachen. 1985 war er Mitbegründer der legendären literarischen Performance-Gruppe Bu-Ba-Bu (Burlesk-Balagan-Buffonada). Mit seinen drei Romanen „Rekreacij“, „Moscoviada“ und „Perverzija“, die unter anderem ins Englische, Spanische, Französische und Italienische übersetzt wurden, ist er unfreiwillig zum Klassiker der ukrainischen Gegenwartsliteratur geworden.

Beim diesjährigen Festival ist er als Gastredner zur Eröffnung eingeladen. Zwei Tage später kommt er nochmal in die Elbphilharmonie: diesmal zusammen mit seiner Band „Karbido“.

Veranstaltungen mit Juri Andruchowytsch

09.09.
17:30 Uhr
Tickets
Eröffnung des 14. Harbour Front Literaturfestivals
Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal
11.09.
19:30 Uhr
Tickets
Juri Andruchowytsch und seine Band Karbido: „Radio Nacht“
Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal